Quartier – Lebensräume 
gemeinsam gestalten

Quartier ist eine Web-Anwendung, die durch ein Reallabor erweitert wird, um die Partizipation der Bürger*innen in der zukünftigen Stadtgestaltung zu fördern. 

Die letzten 25 Jahre sind geprägt vom Megatrend Digitalisierung. Dieser hat sich in den verschiedensten Bereichen ausgebreitet und entwickelt sich stetig weiter. In zahlreichen Bereichen der Gesellschaft werden die Potenziale digitaler Entwicklung noch nicht voll ausgeschöpft. Dies betrifft unter anderem Verwaltungsabläufe von Bund und Ländern sowie auf der Kommunalebene.  Beim Blick auf den Markt von E-Democracy Produkten in Deutschland stellt man fest, dass es hier nur sehr wenige Angebote gibt. Dadurch entsteht ein Bereich, welcher große Potenziale bietet, neue Möglichkeiten auszuschöpfen und für eine positive sowie nachhaltige Veränderung zu sorgen.

Quartier
Eine starke städtische Gemeinschaft ist ein Schlüsselfaktor für eine gesunde und nachhaltig Stadtgestaltung der Zukunft. Quartier macht es sich zur Aufgabe, Potenziale der E-Participation für städtische Entwicklung nutzbar zu machen. Die Produkte greifen frühzeitig in Planungsprozesse von Städten ein und ermöglichen einen kollaborativen Planungsprozess von Bürger*innen und dem städtischen Verwaltungsapparat.

Mit unserem Lösungsentwurf streben wir eine Urban Future und die Stadt als vollendeter Lebensraum an. Mittels folgender Prinzipien kommen wir dieser Vision näher:

Icons_quartier_Informationsvermittlung

Informativ

Informationsvermittlung
von neuen Möglichkeiten

Icons_quartier_Transmedial

Kommunikativ

Icons_quartier_Mensch im Mittelpunkt

Transparent

Icons_quartier_Neue Ideen

Identitätsschaffend

Icons_quartier_Storytelling

Digital

Icons_quartier_Positiver Umgang

Dezentral

Stakeholder eines Bauvorhabens müssen eine Plattform für gemeinschaftliche Kommunikation auf Augenhöhe erhalten. Informationen zu städtischer Entwicklung müssen vollumfänglich mit Bürgern geteilt werden. Um Nähe zu schaffen, müssen sich Bürger*innen mit ihrer Stadt identifizieren können. Städte müssen einen tiefen und präzisen Einblick in städtische Prozesse ermöglichen. Digitale Potenziale müssen genutzt werden, um der Zukunft gerecht zu werden. Aktuelle ortsgebundene partizipatorische Angebote müssen mittels einem dezentralen Ansatz unterstützt werden.

Startseite MacBook_B

Quartier Pro – Informieren und Transparenz schaffen 
Quartier Pro ist das Einstiegsprodukt in Form einer Web-Anwendung für Bürger*innen und einer Desktop-Anwendung für Stadtplaner*innen. Städtische Bauunternehmungen werden für Bürger*innen einsehbar gemacht und die Grundlage für partizipatorische Prozesse gelegt.

Die Anwendung stellt die Informationsvermittlung in den Mittelpunkt und regt Kommunikation zwischen Bürger*innen und Stadtplaner*innen an. Idee und Ziel ist es, die Blackbox der planerischen Tätigkeiten einer Stadt zu öffnen und alle Aktivitäten öffentlich zugänglich zu machen. Diese strukturelle Änderung in der Informationspolitik von Städten wirkt nachhaltig partizipationsschaffend und bildet die Grundlage für alle nachfolgenden partizipatorischen Aktionen.

Konkret angewandt wird diese Plattform im Rahmen bestehender partizipatorischer Workshops oder Informationsveranstaltungen wie Bürgerversammlungen oder Gemeinderatssitzungen. Das digitale Wesen der Anwendung erweitert die klassischen Methoden der Bürgerinformation in den digitalen Raum hinein und eröffnet Potenziale für bspw. besonders beschäftigte oder eingeschränkte Bürgergruppen. Anzumerken ist, dass die Plattform den bestehenden, persönlichen Diskurs vor Ort nicht ersetzen, sondern unterstützen soll.

Quartier Pro Modulate – Mit eigenem Entwurf das Experiment wagen 
Quartier Pro Modulate erweitert die bestehende Lösung um Funktionen mit denen die Bürger*innen selbst aktiv, und die Plattform zum Mittelpunkt partizipatorischer Workshops wird: Mithilfe eines Editors können Bürger*innen die bestehenden Entwürfe der Architekt*innen und Stadtplaner*innen modifizieren. Bürger*innen können in den Entwurf eintauchen und Layout sowie Objekte verändern und gestalten. Dabei werden den Nutzer*innen Objekte bereitgestellt, die von Architekt*innen bereits verwendet und freigegeben wurden. Das Ziel hierbei ist, durch Interaktivität den Entwurf erlebbar und verständlich zu machen.

Einer der wichtigsten Ansätze, die wir in dieser Produkterweiterung verfolgen, ist der des bedingten Entwerfens. Das Wesen stadtplanerischer Arbeit kann aufwändig und komplex sein und dem Dialog zwischen Bürger*innen und Expert*innen im Wege stehen. 

Die Nutzer*innen sollen beim Modifizieren eines Entwurfs die Bedingungen und Kompromisse der Architekt*innen kennen und verstehen lernen. Eine Mindestanzahl von Bäumen oder eine Mindestfläche unversiegelter Bodenfläche vermitteln den Nutzer*innen die Gegebenheiten des Projektes. Unser System öffnet sich zu einem Platz des gemeinsamen Entwurfs und ebnet das Spielfeld für kreative Ideen. Funktionen zur Bewertung und Favorisierung von Entwürfen geben der Plattform eine soziale Komponente und erleichtert die quantitative Auswertung der Entwürfe.

Quartier_pro_Modulate
lab

Quartier Lab — Der Mobile Raum als Reallabor
Das Quartier Lab bringt Partizipation in die reale Welt. Mit unserer Software-Anwendung als Grundlage schaffen wir einen mobilen Raum, in dem sowohl der Ort als auch der Entwurf erlebbar werden. Ein vollverglaster Container lädt Passant*innen und Bürger*innen ein, an der Gestaltung des Raumes teilzunehmen.

Während die Zielgruppe für alle drei Produkte die gleiche ist, ändert sich der Kundenstamm beim Quartier Lab: die stationäre Lösung erfordert einen erweiterten Projektumfang und fällt kostenintensiver aus, als die vollständig digitalen Lösungen. Die Vorteile des mobilen Raums sind unter anderem die Auseinandersetzung mit dem geplanten Bauplatz, die Zugänglichkeit für alle Bürger*innen und die sichtbare, öffentlichkeitswirksame Partizipation, die der mobile Raum verkörpert.

Quartier Workshops – Schulung und Unterstützung
In Workshops schulen wir Stadtplaner*innen im Umgang mit unseren Produkten und klären über die Bereiche E-Democracy und E-Participation auf. Ein Fehlerloser Umgang mit unseren Produkten steht hierbei im Mittelpunkt. Durch die Teilnahme am Workshop zertifizieren wir die Teilnehmer*innen als “Quartier Professionals”, sodass diese als Markenbotschafter*innen agieren können.

Dashboard MacBook_B

Ausblick
Unsere Produkte geben Städten die Möglichkeit, Partizipation in die Hände der Bürger*innen zu legen, um gemeinsam an der Zukunft zu arbeiten. Quartier integriert sich nahtlos in die Bedürfnisse und Prozesse einzelner Städte. Wir wollen bestehende Mechanismen unterstützen und den Workflow digital und zukunftsorientiert gestalten. Quartier ebnet den Weg für eine bürgerzentrierte und kollaborative Stadtplanung.

Kombiniert man die drei Produkte, ergibt sich ein Produktportfolio, das für Städte verschiedener Größe mit unterschiedlichen Budgets passende Lösungen bereithält. Während Großstädte und Metropolen mit dem mobilen Raum ein starkes Zeichen für partizipatorische Prozesse setzen können, bieten die Softwarelösungen Quartier Pro und Pro Modulate einen bedeutenden Mehrwert für den Dialog zwischen Bürger*innen und ihren Gemeinden und Städten.

Weitere Arbeiten

RemindProject type

New EndingsProject type

Points Of ViewProject type

FormatProject type

Freie ArbeitenProject type